"Gesundheit ist nicht alles,

aber ohne Gesundheit ist alles nichts!"

 

Sport: Die besten Beweggründe

 Mit dem Auto ins Büro fahren, acht Stunden am Schreibtisch sitzen und den Abend „ganz entspannt“ auf der Couch vor dem Fernseher verbringen: So sieht der Alltag für viele Deutsche aus. Jeder zweite Deutsche legt täglich weniger als 800 Meter zu Fuß zurück. Mediziner sind sich einig: Das ist zu wenig!

Sport hilft nicht nur gegen Übergewicht und Bluthochdruck, sondern beugt gleich einer ganzen Reihe von Erkrankungen vor, darunter Darmkrebs, Brustkrebs, Osteoporose, Schlaganfall sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Freizeitsportler profitieren schon von der ersten Minute Training: Die Körperwahrnehmung verbessert sich, Rückenschmerzen und andere chronische Leiden nehmen ab. „Man fühlt sich einfach jünger und leistungsfähiger, wenn man regelmäßig Sport treibt“.

 
Und eine weitere gute Nachricht: Es ist nie zu spät, mit Sport anzufangen. Auch wer erst im Alter beginnt, profitiert praktisch sofort von den positiven Wirkungen. 20 Minuten täglich reichen teilweise schon aus.