TSV Meckenbeuren

Lenbachstr. 4 88074, Meckenbeuren
Geschäftsstelle 07542-1257

Vereinsgaststätte

07542-1415
Öffnungszeiten ab 06.02.2020:
Mo/Di ab 17 Uhr
Mi RUHETAG
Do/Fr ab 17 Uhr
Sa/So ab 14:30 Uhr (bei Jugend- & Aktiven-Spieltagen schon früher)



Für die Damen I ging es am Fasnetssamstag nach Bad Schussenried zum unmittelbaren Tabellennachbarn in der Landesklasse.
Die Gastgeberinnen hatten einen Blitzstart und führten schnell mit 4:1, lediglich Holst/Wahl konnten Ihr Doppel für sich entscheiden.
Erst A. Klischies leitete die vorübergehende Wende ein. B. Senf, J. Holst und erneut A. Klischies erhöhten auf die 5:4 Führung. Das nächste Einzel ging jedoch wieder an Bad Schussenried zum 5:5 Ausgleich. B. Senf leitete dann die Schlussoffensive ein brache Meckenbeuren mit Ihrem 3:1 Erfolg wieder mit 6:5 in Front.
A. Klischies rang im 5ten Satz Ihre Gegnerin knapp mit 11:9 nieder und B. Wahl beendete den hart umkämpften 8:5 Auswärtserfolg mit einem klaren 3:0 Matchgewinn.

TT S 1920 GB 200223 Bild 1Bild_1:v.l.n.r.: J. Holst, A. Klischies, B. Wahl, B. Senf

Die Damen sicherten sich damit ihren guten 4.ten Platz in der Tabelle ab und können nun entspannt die Runde fortsetzten.

mue

Wieder durften die Herren IV das umfangreiche Spielwochenende mit 7 Heimspielen inclusive der Jugend eröffnen.
Zu Gast hatten Sie am Donnerstagabend den SV Schmalegg. B. Schwarzenberger holte den ersten Einzelpunkt und brachte Meckenbeuren mit 3:0 in Führung nachdem bereits die beiden Eingangsdoppel Senf/Bader und Schwarzenberger/Karanovic die ersten beiden Punkte sicher eingefahren hatten. W. Bader und M. Karanovic erhöhten auf 5:1, M. Senf und erneut W. Bader führten die Herren IV beim 7:2 Sieg auf den zweiten Tabellenplatz.

Am Samstag spielten um 15:00 Uhr zuerst die Herren I und Herren II zeitgleich im Anschluss dann die Damen I und Herren III.
Für die Herren I, die verletzungs- und krankheitsbedingt auf zwei Spieler der Zweiten zurückgreifen mussten, stand mit dem TV Isny ein Gegner auf der anderen Seite der Platte, der ebenfalls gegen den Abstieg kämpft. Mecka erwischte den schlechteren Start in den Doppeln und lag nach dem Sieg von Senf/Elwert mit 1.2 zurück. J. Senf glich aus, danach gab es nochmal eine Niederlage bevor J. Frommlett, F. Klischies und R. Hoffmann die Meckaner erstmals mit 5:3 in Führung brachten. Isny drehte den Spieß wieder um und ging ihrerseits mit vier Matchgewinnen in Folge mit 7:5 in Führung. Mit ihren jeweils zweiten Einzelsiegen brachten F. Klischies und R. Hoffmann Mecka wieder auf 7:7 heran. Das letzte Einzel ging an Isny und so musste das Schlussdoppel entscheiden ob wenigsten noch ein Unentschieden zu erreichen war.

TT S 1920 GB 200216 Bild 1Bild_1: J. Senf/M. Elwert

J. Senf/M. Elwert lösten diese Herausforderung souverän, sicherten die Punkteteilung und sorgten dafür, dass Isny zumindest keinen Boden im Abstiegskampf gutmachen konnte.

Die Herren II trafen als Tabellendritten Aulendorf die wie die Meckaner nicht in Topbesetzung antreten konnten. Das Spiel gestaltete sich nicht so spannenden wie es die Tabellenkonstellation Situation erwarten ließ. Alle drei Doppel durch Braun/Hirscher, Schmid/Ihling und Müller/Würtenberger gingen gleich zu Beginn an Mecka, M. Braun und S. Schmid erhöhten auf 5:0. Das nächste Einzel ging knapp im Entscheidungssatz an Aulendorf, dies sollte aber auch der einzigste Punkt sein den Aulendorf an diesem Abend holen durfte. H. Müller, D. Würtenberger, G. Hirscher sowie nochmal M.Braun sicherten das klare 9:1 ab und untermauerten so ihre aktuelle Spitzenposition in der Tabelle.

Mit Blitzenreute als Gast hatten die Herren III ein weiteres wichtiges Spiel im Abstiegskampf. Hatten die Meckaner schon in den letzten Spielen einen guten Lauf, so starteten sie auch in diese Partie mit einer 2:1 Führung nach den Doppeln. O. Karanovic/M. Bauer und A. Eckle/P. Sauter holten dabei die Punkte.

TT S 1920 GB 200216 Bild 2Bild_2: G. Hirscher u. K. Stofner

Es gab zwar das eine oder andere knappe Match aber insgesamt ließen die Meckaner keinen einzigen Einzelpunkt mehr für die Gäste zu und so gewannen O. Karanovic(2), D. Würtenberger, G. Hirscher, K. Stofner, M. Bauer und A. Eckle alle ihre Spiele und führten die Herren III zu einem überraschend hohen 9:1 Sieg und bauten Abstand zu den Abstiegsplätzen wieder ein bisschen mehr aus.

Mit Abstand die schwerste Aufgabe hatten die Damen I in der Landesklasse. Mit Amtzell kam der bis dahin ungeschlagene Tabellenführer nach Meckenbeuren. Gingen die beiden Doppeln zwar an Amtzell so zeichnete sich bereits in diesen Sätzen ab, dass Meckenbeuren dagegenhalte konnte du wollte. Im ersten Einzel rang B. Senf erst die Nummer zwei von Amtzell J. Winter nieder und im Anschluss verkürzte A. Klischies mit ihrem 3:1 Sieg erneut auf 2:3.

TT S 1920 GB 200216 Bild 3Bild_3: B. Senf (links vorne) gegen J. Winter

Im Spitzenspiel des Abends holte B. Senf ihrem zweiten Sieg und verkürzte wieder auf 3:4. Danach wurden die Gäste aber ihrer Favoritenrolle gerecht und zogen durch klare 3:0 Siege auf 3:7 davon. A. Klischies stemmte sich nochmal mit alles Macht gegen die drohende Niederlage, holte im dritten Satz einen 3:9 Rückstand noch auf, gewann 11:9 und zwang Ihre Gegnerin dann sogar noch in den 5.ten Satz. Dort zollte Sie aber ihrer großen kämpferischen Leistungen in den beiden Sätzen zuvor dann doch ihren Tribut und konnte die 8:3 Niederlage auch nicht mehr verhindern. Trotzdem können alle Damen auf Ihrer Leistung an diesem Abend stolz sein, sie haben den klaren Favoriten alles abverlangt und konnten nach dem Spiel erhoben Hauptes mit den Gegnerinnen gemeinsam noch einen Siegersekt zu sich nehmen. Mit nun 8:8 Punkten stehen die Damen im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.

Auch die Jugend hatte ihren ersten Einsatz. Zu Gast war der TSV Eschach die ihr erstes Spiel bereits deutlich gewonnen hatten. J. Mirl, E. Lang und R. Rundel schlugen sich in ihrem ersten Spiel sehr gut konnten die Niederlage aber nicht abwenden. Trotzdem waren viel gute Ansätze zu sehen und lassen auf spätere Erfolge hoffen.

mue

In Friedrichshafen bei den Sportfreunden eröffneten die Herren IV das Spielwochenende. Breits nach den Doppeln von Braun/Karanovic und Senf/Bader führten die Meckaner mit 2:0. W. Bader erhöhte auf 3:0. M. Karanovic sowie E. Braun erhöhten auf 5:1. Gingen die beiden Spiele des vorderen Paarkreuzes nochmal an Friedrichshafen so machten E. Braun und M. Karanovic mit ihren zweiten Matchgewinnen den Deckel drauf zum 7:3, sicherten die verdienten 2 Punkte und brachten Meckenbeuren auf den zweiten Tabellenplatz.

Ebenfalls auswärts traten die Herren III zu einem schweren Auswärtsspiel gegen den Tabellennachbarn aus Langenargen an. Der Start in das Match war gut, zwei von drei Doppel gingen an Mecka. Hirscher/Karanovic sowie Eckle/Sauter legten den Grundstein den späteren Erfolg. O. Karanovic brachte nach dem zwischenzeitlichen 2:2 Meckenbeuren nochmal mit 3:2 in Führung bevor Langenargen ihrerseits die Führung mit 4:3 zurückeroberte. Die Meckaner konterten umgehend mit P. Sauter und A. Eckle, drehten den Spieß wieder um und brachen die Herren III wieder mit 5:4 nach vorne. Diese Führung gab das Team nicht mehr ab. O. Karanovic, D. Würtenberger, G. Hirscher bauten auf 8:4 aus. Einen Punkt konnte Langenargen noch holen bevor A. Eckle in einem knappen Spiel den Sack zumachte und zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg sicherte.

Als unlösbare Aufgabe stellte sich der Bezirksligazweite SV Bergatreute für die Herren I dar. Senf/Elwert holten den einzigen Punkt aus den ersten 4 Spielen. Ein erneut starker F. Klischies holte einen weiteren Punkt. R. Hoffmann und J. Gnant ließen nochmal kurz die Hoffnung aufkeimen doch im Anschluss gingen alle Spiele relativ deutlich an Die Gastgeber und somit war die 4:9 Niederlage besiegelt. Somit befinden sich die Herren I zwar nicht auf einem Abstiegsplatz aber immer noch in einer stark gefährdeten Region der Tabelle.

Auch für die Senioren in der Bezirksliga wurde das Spiel in Linda-Zech zu einer Lehrstunde. 0:6 lautete das Endergebnis. Ein Doppel schaffte es in den fünften Satz, aber ansonsten war Lindau-Zech an diesem Abend klar die bessere Mannschaft und für die Spieler aus Mecka ein zusätzlicher Spieltag mit gutem Lehr- und Trainingseffekt.

mue

Die Herren IV hatten am Donnerstagabend den TV Kressbronn II zu Gast in der Halle in Meckenbeuren. Die Partie verlief lange ausgeglichen. Senf/Bader brachten Mecka mit 1:0 in Führung. W. Bader glich zum 2:2 aus, nach dem die vorherigen Spiele an Kressbronn gegangen waren. E. Braun brachte die Mannschaft wieder mit 3:2 in Führung bevor W. Bader wieder zum 4:4 ausgleichen musste. Wieder war es E. Braun vorbehalten die Herren IV noch einmal mit 5:4 in Führung zu bringen doch danach ging nichts mehr. Das letzte Einzel und beide Doppel gingen an die Gäste und so verloren die Herren IV wie in der Vorrunde knapp mit 5:7. Auch wenn der eine oder andere Spieler nicht mit seiner Leistung zufrieden war, so hatten alle einen spannenden Abend verbracht.

TT S 1920 GB 200202 Bild 1Bild_1: Schlussdoppel mit zahlreichen Zuschauern.

Für die Herren I ging es am Samstagabend zu Hause gegen den Tabellendriten SV Weiler. Die Mannschaft startete perfekt mit dem Gewinn aller drei Doppel. Senf/Senf; Frommlett/Gnant und Klischies/Vallaster brachten Mecka mit 3:0 in Führung. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte in zwei sehr knappen 5-Satz Spielen geteilt. F. Senf rang dabei die Nummer 1 von Weiler nieder.

TT S 1920 GB 200202 Bild 2Bild_2: F. Senf (im Hintergrund) gegen die Nummer 1 von Weiler

Auch im mittleren Paarkreuz gab es eine Punkteteilung. F. Kischies gewann sein Match souverän mit 3:0 und brachte seine Mannschaft mit 5:2 in Führung.

TT S 1920 GB 200202 Bild 3Bild_3: F. Klischies (im Hintergrund)

Nachdem Weiler im hinteren Paarkreuz beide Spiel gewann und auf 5:4 verkürzte konnte J. Senf im Spitzenspiel des Abends ebenfalls gegen den Spitzenspieler von Weiler knapp gewinnen bevor dann Weiler die folgenden 4 Einzel gewann und erstmalig in Führung ging. W. Vallaster konnte die drohende Niederlage nocheinmal abwenden, auf 7:8 verkürzen und rettete die Meckaner ins Schlussdoppel. Doch in diesem letzten Spiel konnten die Meckaner nicht mehr an die zu Beginn gezeigte Doppelleistung anknüpfen und so mussten sich die Herren I nach einem langen Abend mit 7:9 geschlagen geben.

mue

Am letzten Wochenende fand in Blitzenreute die Bezirksrangliste statt.
Bei der Herren C vertraten Daniel Würtenberger und Robin Hoffmann die Vereinsfarben des TSV Meckenbeuren. Leider war trotz guter Leistung für D. Würtenberger nach der Vorrunde Schluss. R. Hofmann qualifizierte sich für die Endrunde und belegte dort mit 8 Siegen und nur einer Niederlage den hervorragenden 2ten Platz. Dazu gratulieren wir alle vom Verein sehr herzlich.

In der Sonderklasse (höchsten Spielklasse des Bezirks), war der TSV mit Johannes Frommlett vertreten, doch bei diesem starken Teilnehmerfeld hatte er keine Chance auf die vorderen Ränge. Trotzdem war er mit dem Ranglistenverlauf zufrieden und konnte einige Erfahrungen sammeln.

 Bei der Kreisjahrgangssichtung belegte Ognien Karanovic in der Klasse Jungen 18 Einzel den 1.ten Platz und qualifizierte sich damit für die Bezirksjahrgangssichtung im Frühjahr.

TT S 1920 GB 200126 Bild 1Bild_1: Ognien Karanovic

Auch beim 3er-Mannschaftseinladungsturnier in Otterswang konnte sich Ognien auszeichnen. Zusammen mit Joachim Senf und Michael Elwert kamen Sie als Team bis ins Finale. Dort unterlagen Sie im Endspiel ganz knapp und konnten sich über einen 2.ten Platz freuen.

TT S 1920 GB 200126 Bild 2Bild_2: v.l.n.r.: M. Elwert, O. Karanovic, J. Senf

Erwähnenswert ist, auch hier war O. Karanovic der einzige Spieler, der in allen Einzeln ungeschlagen blieb. Auch die Damen waren bei diesem Turnier angetreten und waren immer in wechselnder Besetzung über die Vorrunde und Achtelfinale bis ins Viertelfinale vorgedrungen.

TT S 1920 GB 200126 Bild 3Bild_3: v.l.n.r.: J. Holst, A. Klischies, B. Wahl, B. Senf.

Im Viertelfinale war dann Endstation, doch alle waren und zufrieden und es war für alle eine gute Vorbereitung auf die anstehende Rückrunde

mue


NEWS – Tischtennis


 

Tischtennisspieler auch außerhalb der Saison in anderer Sportart sehr erfolgreich

233
In der Sommerpause beschäftigen sich viele der Meckenbeurer Tischtennisspieler auch mit anderen Sportarten um sich zu entspannen und auch um den Trainings und Hallenalltag zu entfliehen. So ganz ohne Ball geht es aber auch nicht und so spielen...
WEITERLESEN

Tischtennisabteilung feiert 75-jähriges Jubiläum mit Goißbock-Turnier

230
Die Tischtennisabteilung des TSV Meckenbeuren feierte am 11.06.2022 mit dem ersten „Goißbock-Cup“ ihr 75-jähriges Bestehen. Spielerinnen und Spieler von eng befreundeten Vereinen sowie die eigenen Abteilungsmitglieder nahmen daran teil und...
WEITERLESEN

Tischtennisabteilung feiert 75-jähriges Bestehen

439
Am 11.06.2022 feierte die Tischtennisabteilung des TSV Meckenbeuren mit befreundeten Vereinen ihr 75-jähriges Jubiläum. Anlässlich dieser Feier fand erstmalig der „Goißbock-Cup“ in der neuen Halle hinter der Albrecht-Dürer-Schule statt. Bild_1:...
WEITERLESEN

Herren I gewinnen Relegation und steigen in die Landesklasse auf

404
Anfang Mai fanden in Amtzell die Relegationsspiele auf Verbandsebene statt, mit dabei auch die Herren I des TSV Meckenbeuren, die nach einer knappen Niederlage gegen den Tabellenführer Lindau mit dem zweiten Platz in der Bezirksliga Bodensee die...
WEITERLESEN

Herren II verpassen Aufstieg in die Bezirksklasse

380
Anfang Mai fanden in Meckenbeuren die Relegationsspiele auf Bezirksebene statt, an den auch die Herren II eine Teilnahme als Zweiter der Kreisliga A erreicht hatten. Gegner war der Drittletzte der Bezirksklasse Aulendorf III. War der Rückstand mit...
WEITERLESEN

Tischtennisabteilung ehrt Mitglieder, Jugend holt sich den nächsten Punkt.

958
Am Dienstagabend bei der ersten Abteilungs-versammlung der Tischtennisabteilung des TSV Meckenbeuren nach der Corona-Zeit, wurden mehrere Mitglieder für Ihrer langjährige Zugehörigkeit geehrt. Nicht anwesend sein konnten Manfred und Senta Senf die...
WEITERLESEN

Herren I mit überraschendem Pokalerfolg, Jugend erkämpft ein Unentschieden.

833
Am Freitagabend eröffneten die Herren I mit ihrem Pokalspiel beim gleichklassig spielenden Gegner Aulendorf II das Spielwochenende. Nachdem die ersten beiden Einzel an die in Bestbesetzung angetretenen Aulendorfer gegangen waren, holte O. Karanovic...
WEITERLESEN

Trainings-/ Wettkampfbetrieb Saison 2021

907
Hallo zusammen, der Trainings-/ Wettkampfbetrieb hat wieder begonnen Jedoch ist der Zugang zu Sporthallen nur noch mit 3G erlaubt. Was bedeutet das für den Trainingsbetrieb ? Zutritt nur mit Impfnachweis, Genesungsnachweis oder Testzertifikat. Wer...
WEITERLESEN

Herren I mit Kantersieg, Herren II behalten gegen Ettenkirch knapp die Oberhand.

784
In der Bezirksliga Allgäu-Bodensee hatten die Herren I den TTF Kißlegg zu Gast. Mit dem Meckenbeurer Robin Fischer hatten die Kißlegger einen jungen hochtalentierten Spitzenspieler dabei, der seine ersten Schläge in der Meckenbeurer Jugend gemacht...
WEITERLESEN

Herren IV ebenfalls mit erfolgreichem Start in die Saison

747
Ergänzend zum erfolgreichen Auftakt der Meckenbeurer Tischtennismannschaften schlugen die Herren IV im Anschluss unter der Woche Schmalegg mit 7:5 und komplettierten damit den nahezu perfekten Start. Das Spiel wurde erst in den letzten beiden...
WEITERLESEN

Erfolgreicher Einstieg in die Tischtennissaison für die Meckenbeurer Mannschaften

778
Nach fast einem Jahr Corona-Pause startete am letzten Wochenende die neue Saison 2021-2022 für die Meckenbeurer Tischtennismannschaften. Den Auftakt um 15:00 Uhr machten die Damen I gegen Biberach und die Herren II gegen Bad Waldsee. In der letzten...
WEITERLESEN

Trainingsstart Tischtennis am 30.06.2021

959
Hallo zusammen, nach langem hin und her ist es nun tatsächlich soweit dass wir auch „schon“ wieder trainieren dürfen… Trainingsstart ist Mittwoch, der 30.06.2021 zu den gewohnten Zeiten (auch Donnerstags). Da wir aktuell eine Inzidenz von deutlich...
WEITERLESEN

Spielzeit bis Jahresende unterbrochen – Saison 2020/21 als Einfach-Runde

1224
Hallo zusammen, es dürfte niemanden überraschen, hier (click me) die offizielle Meldung vom Verband. Unterbrechung der Saison bis mindestens 31.12.2020. Gleiches wird auch für die Sperrung der Halle für das Training gelten. Grüße und bleibt gesund...
WEITERLESEN

Training und Wettkampfgeschehen

1230
Liebe Sportkammeraden, aufgrund den hohen Corona Neuinfektion und der daraus resultierenden Corona-Verordnung, wird das Trainings und Wettkampfgeschehen bis vorerst 30.11.2020 eingestellt. mb
WEITERLESEN

Herren III weiter ungeschlagen, Herren I und II verlieren gegen dieTop-Mannschaften der Liga

1204
In der Bezirksliga durften die Herren I ersatzgeschwächt bei einem der Top-Teams in Weiler antreten. Erzielten die erstmalig im Doppel zusammenspielenden Elwert/Karanovic noch einen Überraschungscoup als Sie das an Nummer 1 gesetzte Doppel der...
WEITERLESEN

DOWNLOADS – Tischtennis

Hier können Sie Mitglied im TSV Meckenbeuren werden: Einfach Beitrittserklärung ausdrucken, ausfüllen und in der Geschäftsstelle abgeben / in den Briefkasten werfen.
Größe: 334.88 kb
Größe: 213.90 kb
Größe: 47.03 kb