TSV Meckenbeuren

Lenbachstr. 4 88074, Meckenbeuren
Geschäftsstelle 07542-1257

Vereinsgaststätte

07542-1415
Öffnungszeiten ab 06.02.2020:
Mo/Di ab 17 Uhr
Mi RUHETAG
Do/Fr ab 17 Uhr
Sa/So ab 14:30 Uhr (bei Jugend- & Aktiven-Spieltagen schon früher)



Am Freitagabend eröffneten die Herren I mit ihrem Pokalspiel beim gleichklassig spielenden Gegner Aulendorf II das Spielwochenende. Nachdem die ersten beiden Einzel an die in Bestbesetzung angetretenen Aulendorfer gegangen waren, holte O. Karanovic den ersten Punkt für Meckenbeuren. Das Doppel Frommlett/Karanovic war in den ersten 4 Sätzen absolut gleichwertig (+13/-9/-13/+9), erst im fünften Satz konnte sich Mecka einen kleineren Vorteil erarbeiten und holte sich diesen mit +8. Danach gingen die Gäste erstmalig durch ein erneut umkämpftes 3.2 von F. Senf in Führung. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Aulendorf musste das Schlusseinzel entscheiden. Dort setzte sich O. Karanovic mit 3:0 durch. Somit siegte Meckenbeuren mit 4:3 und steht überraschend in der nächsten Bezirkspokalrunde.

Bild_1 (v.l.n.r.): F. Senf, J. Frommlett, O. Karanovic

Bild_1 (v.l.n.r.): F. Senf, J. Frommlett, O. Karanovic

Das erste Spiel der Jugend in der Kreisliga B fand nach der Corona-Pause auswärts in Blitzenreute statt. Die Gastgeber hatten einen guten Start und führten schnell mit 3:0. A. Dechert sicherte mit einem 3:1 den ersten Punkt für Mecka. J. Mirl zog nach und verkürzte auf 2:3. Nach einer zwischenzeitlichen Führung von 3:2 für Blitzenreute glichen A. Badent und J. Mirl mit seinem zweiten Einzelerfolg zum 4:4 aus. Mit Ihrem ebenfalls zweiten Einzelpunkt glich A. Dechert zum verdienten 5:5 Unentschieden aus und brachte so den ersten Punkt für Meckenbeuren unter Dach und Fach.

Bild_2: A. Badent

Bild_2: A. Badent

Beim Auswärtsspiel der Herren II bei den befreundeten Tettnangern entwickelte sich ein langes und sehr spannendes Spiel. Tettnang hatte den besseren Start, führte nach den Doppeln und dem ersten Einzel mit 3:1. O. Karanovic holte nach einem knappen 3:2 Erfolg den ersten Einzelpunkt. Die Gastgeber bauten danach ihre Führung durch Wagner, Knöpfler sowie Bolk auf 6:2 aus, wobei alle drei Vergleich sehr spannend und jeweils knapp für Tettnang waren. Auch das letzte Einzel der ersten Vergleichsrunde war in den ersten drei Sätzen eng, erst im Vierten hatte D. Würtenberger dann deutlich die Oberhand und reduzierte den Abstand auf 3:6. Nachdem das Spitzenspiel relativ deutlich an J. Cilek von Tettnang ging, leitete der Routinier J. Gnant mit einem klaren 3:0 nochmal eine spannende Aufholjagd ein.

Bild_3 (v.l.n.r.): J. Gnant gegen P. Junginger

Bild_3 (v.l.n.r.): J. Gnant gegen P. Junginger

H. Müller durfte wieder einmal gegen seinen alten Vereinskameraden K. Knöpfler antreten und hatte nach einem spannenden Spiel mit 16:14 im letzten Satz das Glück auf seiner Seite. Auch D. Würtenberger besiegte den stark spielenden Youngster D. Wolk und brachte Meckenbeuren nochmal in Schlagdistanz für ein Unentschieden heran nach dem zuvor erneut ein 5-Satz Match knapp an Tettnang gegangen war. Zweimal ging P. Ihling in die Verlängerung, aber es reichte schlussendlich nicht für Mecka und so behielten die Tischtennisfreunde aus Tettnang beide Punkte bei sich und schlugen Meckenbeuren in einem langen und hochspannenden aber freundschaftlich geführten Vergleich mit 9:6. Damit liegen nun beide Mannschaften punktgleich im vorderen Bereich der Tabelle.  

Für die Damen I gab es in der Landesklasse in Rissegg nichts zu erben. Mit 0:8 fuhren die Damen schlussendlich wieder nach Hause nachdem trotz einiger knappen Spiele nicht ein Match gewonnen werden konnte.

mue.

Hallo zusammen,

der Trainings-/ Wettkampfbetrieb hat wieder begonnen Jedoch ist der Zugang zu Sporthallen nur noch mit 3G erlaubt.

Was bedeutet das für den Trainingsbetrieb?

  • Zutritt nur mit Impfnachweis, Genesungsnachweis oder Testzertifikat.
  • Wer einen Impf- oder Genesungsnachweis besitzt wird mit Datum notiert und muss ihn bis auf weiteres nicht mehr vorzeigen.
  • Dokumentation aller Trainingsteilnehmer.

Was bedeutet das für den Wettkampfbetrieb?

  • Zutritt nur mit Impfnachweis, Genesungsnachweis oder Testzertifikat.
  • Überprüfung und Dokumentation der Nachweise (inkl. Name) das Heim, Auswärtsmannschaft und jeweiligen Zuschauer durch den Mannschaftsführer (kann auch vom MF delegiert werden).

Formulare für die Dokumentation werden zu Saisonstart in der Halle sein.

 

Ich bitte hier um Eure Mithilfe, ansonsten ist ein reibungsloser Trainings-/ Wettkampfbetrieb nicht möglich und verursacht nur Mehraufwand.

Für organisatorische Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.  

Sportliche Grüße

Johannes

In der Bezirksliga Allgäu-Bodensee hatten die Herren I den TTF Kißlegg zu Gast. Mit dem Meckenbeurer Robin Fischer hatten die Kißlegger einen jungen hochtalentierten Spitzenspieler dabei, der seine ersten Schläge in der Meckenbeurer Jugend gemacht hatte. Im Gegensatz zum Gastspiel in Kau konnten die Meckenbeurer dieses Mal aus dem Vollen schöpfen und traten fast komplett an, während Kißlegg leicht ersatzgeschwächt nach Meckenbeuren kam. Der Spielverlauf war dann aber doch mehr als überraschend. Bereits nach den Doppeln führten die Hausherren durch Senf/Elwert, Klischies/Senf und Frommlett/Karanovic nach jeweils klaren 3-Satz Siegen mit 3:0. F. Klischies musste im ersten Einzel über die volle Distanz von 5 Sätze, gewann aber schließlich 3:2. Im Duell der Meckenbeurer behielt F. Senf mit 3:1 die Oberhand gegen R. Fischer und baute die Führung überraschend auf 5:0 aus. J. Senf, M. Elwert sowie J. Frommlett erhöhten auf 8:0 wobei die Vergleiche alle spannend und eng waren. Den Schlusspunkt setzte das junge Meckenbeurer Talent O. Karanovic mit einem überlegen 3:0 Erfolg und schloss diesen überraschenden Kantersieg zum 9:0 ab. Damit belegen die Herren I nach 3 Spieltagen einen der vorderen Tabellenplätze.

Zuvor hatten die Herren II ihr Nachbarn und Tischtennisfreunde aus Ettenkirch in der Kreisliga A zu Gast. Ettenkirch lag nach den Doppeln mit 2:1 in Führung, lediglich Karanovic/Müller konnten Ihr Match für sich entscheiden. Bis zum 5:4 für die Gäste, konnten O. Karanovic, W. Vallaster und H. Müller mit Ihren gewonnenen Einzeln, den Rückstand immer nur konstant halten.

Hirscher/Eckle (links) vs. Beran/Rösenberg

Bild 1: Hirscher/Eckle (links) vs. Beran/Rösenberg

O. Karanovic (links) vs. U. Schröder

Bild 2: O. Karanovic (links) vs. U. Schröder

 

J. Gnant (links) vs. F. Geisler

Bild 3: J. Gnant (links) vs. F. Geisler

Erst danach brachten O. Karanovic mit seinem 2.ten Einzelpunkt im Spitzenspiel als auch J. Gnant im vorderen Paarkreuz erstmals mit 6:5 in Führung. Die Gäste konterten in der Mitte noch einmal und holten sich die Führung mit 7:6 zurück. H. Müller mit seinem zweiten Einzelerfolg und A. Eckle drehten den Spieß wieder um, sicherten zumindest ein Unentschieden mit der erneuten Führung zum 8:7 ab. Das Schlussdoppel musste die Entscheidung bringen. Ein überragender O. Karanovic sicherte zusammen mit H. Müller den Schlussdoppelerfolg in einem hochspannenden Abschlussmatch. Den nicht erwarteten Sieg beschert den Herren II nach dem zweiten Spieltag ebenfalls einen Platz im vorderen Tabellenbereich.

mue.

Ergänzend zum erfolgreichen Auftakt der Meckenbeurer Tischtennismannschaften schlugen die Herren IV im Anschluss unter der Woche Schmalegg mit 7:5 und komplettierten damit den nahezu perfekten Start. Das Spiel wurde erst in den letzten beiden Vergleichen zu Gunsten von Meckenbeuren entschieden, nachdem es bei äußerst spannenden Spielen bis zum 5:5 immer ausgeglichen stand. Bereits in den Doppeln zeigte sich, dass beide Mannschaften absolut auf Augenhöhe agierten, denn beide Doppel wurden erst im 5.ten Satz mit jeweils nur 2 Punkten Unterschied entschieden. Nach dem 1:1 aus den Doppeln glichen, P. Sauter, E. Braun, R. Vochezer und W. Bader jeweils die Führung der Schmalegger wieder aus. Die beiden Schlussdoppel konnten dann Vochezer/Braun und Sauter/Bader für sich entscheiden und so den 7:5 Erfolg mit nach Hause nehmen.

In Kau wurde die erste Herren Mannschaft gleich mit 4 Spielern aus der 2.ten Herrenmannschaft ergänzt, um in Kau überhaupt antreten zu können. Diese schlugen sich achtbar und brachten die zwei Klassen höher positionierten Gastgeber an den Rand einer Niederlage. Senf/Karanovic konnten einen Punkt im Doppel holen, F. Senf holte den ersten Punkt im Einzel und verkürzte den Rückstand auf 2:3. Die starken J. Gnant und O. Karanovic sowie W. Vallaster brachten die Meckaner sogar mit 5:4 in Führung. In der zweiten Runde der Einzelvergleiche brachten erneut J. Gnant und O. Karanovic die Gäste nochmal mit 7:6 in Führung, aber dann rangen die Hausherren die Meckaner Herren doch noch mit 9:7 nieder.  Damit sorgten sie für ihren ersten Heimsieg in dieser jungen Saison.

mue.

Nach fast einem Jahr Corona-Pause startete am letzten Wochenende die neue Saison 2021-2022 für die Meckenbeurer Tischtennismannschaften. Den Auftakt um 15:00 Uhr machten die Damen I gegen Biberach und die Herren II gegen Bad Waldsee. 

In der letzten gespielten Saison hatte Biberach noch die Oberhand behalten, doch nach der langen Spiel- und Trainingspause wusste keine der beiden Mannschaften, wo sie aktuell leistungsmäßig wirklich stehen. Nach den Eingangsdoppeln stand es 1:1, Senf/Klischies konnten ihr Spiel knapp mit 3:2 für sich entscheiden. Ebenfalls mit 3:2 entschied A. Klischies ihr erstes Einzel für sich und glich das verlorengegangene parallele Einzel zum 2:2 aus. Im hinteren Paarkreuz starteten J. Holst und B. Wahl erfolgreich in ihre Einzelvergleiche, sie brachten Mecka 4:2 in Führung. B. Senf legte nach und baute die Führung aus 5:2 aus. Die folgenden zwei Spiele gingen an Biberach. B. Wahl holte ihren 2ten Punkt, erhöhte wieder auf 6:4. Danach drehte sich das Blatt, Biberach gewann 3 Spiele in Folge und ging mit 7:6 in Führung. Mit ihrem dritten Erfolg im dritten Einzel sicherte B. Wahl das 7:7 Unentschieden. Sie trug somit maßgeblich zum verdienten Punktgewinn bei.  

Für die Herren II kam mit Bad Waldsee einer der Favoriten in die heimische Halle. Bei Mecka fehlte berufsbedingt das mittlere Paarkreuz, aber auch die Gäste mussten verletzungsbedingt auf ihre Stammbesetzung verzichten und so war die Hoffnung auf eine spannende Partie wieder gestiegen. Karanovic/Württenberger eröffneten die Partie mit einem klaren 3:0 und brachten Mecka mit 1:0 in Führung.

TT S 2122 GB 210926. Herren II

Bild_1: Karanovic/Württenberger vs. Dullinger/Grigoriadis (Bad Waldsee)

Die beiden anderen Doppel gingen an Bad Waldsee. Ein glänzend aufgelegter O. Karanovic holte den ersten Einzelpunkt und glich zum 2:2 aus. Danach zogen die Gäste erstmal auf 5:2 davon, bevor das starke hintere Paarkreuz mit D. Württenberger und K. Stofner auf 4:5 verkürzte und die erste Einzelrunde abschloss. In den Spitzenspielen drehten O. Karanovic und J. Gnant die Partie, brachten Meckenbeuren erstmals mit 6:5 in Führung. Einmal konnte Waldsee noch ausgleichen, bevor H. Müller die Führung wieder herstellte. Das hintere Paarkreuz Württenberger / Stofner punkteten erneut und machten die Überraschung perfekt. Mit 9:6 holten die Herren II ihre ersten 2 Punkte in dieser sich besonderen, unberechenbaren Saison.

Den Abschluss des Tages bildeten im Anschluss die Herren I, die die TSG Leutkirch zu Gast hatten.

Senf/Elwert, Klischies/Senf und Frommlett/Karanovic sorgten in den Doppeln für einen perfekten Start und eine 3:0 Führung. F. Klischies und F. Senf bauten diese auf 5:0 aus.

TT S 2122 GB 210926. Fabian

Bild_2: Fabian Klischies

Nach dem ersten Punktgewinn von Leutkirch brachten M. Elwert, J. Frommlett und O. Karanovic

Die Herren I mit 8:1 klar in Führung. Die beiden Spitzenspiele gingen nochmal an Leutkirch, doch J. Senf mit seinem 3:1 Erfolg holte den finalen Punkt zum 9:3 Erfolg und sicherte somit ein erfolgreiches Startwochenende ohne Niederlage für die Meckaner Tischtennismannschaften ab. 

mue.


NEWS – Tischtennis


 

Herren I mit überraschendem Pokalerfolg, Jugend erkämpft ein Unentschieden.

16
Am Freitagabend eröffneten die Herren I mit ihrem Pokalspiel beim gleichklassig spielenden Gegner Aulendorf II das Spielwochenende. Nachdem die ersten beiden Einzel an die in Bestbesetzung angetretenen Aulendorfer gegangen waren, holte O. Karanovic...
WEITERLESEN

Trainings-/ Wettkampfbetrieb Saison 2021

30
Hallo zusammen, der Trainings-/ Wettkampfbetrieb hat wieder begonnen Jedoch ist der Zugang zu Sporthallen nur noch mit 3G erlaubt. Was bedeutet das für den Trainingsbetrieb ? Zutritt nur mit Impfnachweis, Genesungsnachweis oder Testzertifikat. Wer...
WEITERLESEN

Herren I mit Kantersieg, Herren II behalten gegen Ettenkirch knapp die Oberhand.

18
In der Bezirksliga Allgäu-Bodensee hatten die Herren I den TTF Kißlegg zu Gast. Mit dem Meckenbeurer Robin Fischer hatten die Kißlegger einen jungen hochtalentierten Spitzenspieler dabei, der seine ersten Schläge in der Meckenbeurer Jugend gemacht...
WEITERLESEN

Herren IV ebenfalls mit erfolgreichem Start in die Saison

15
Ergänzend zum erfolgreichen Auftakt der Meckenbeurer Tischtennismannschaften schlugen die Herren IV im Anschluss unter der Woche Schmalegg mit 7:5 und komplettierten damit den nahezu perfekten Start. Das Spiel wurde erst in den letzten beiden...
WEITERLESEN

Erfolgreicher Einstieg in die Tischtennissaison für die Meckenbeurer Mannschaften

14
Nach fast einem Jahr Corona-Pause startete am letzten Wochenende die neue Saison 2021-2022 für die Meckenbeurer Tischtennismannschaften. Den Auftakt um 15:00 Uhr machten die Damen I gegen Biberach und die Herren II gegen Bad Waldsee. In der letzten...
WEITERLESEN

Trainingsstart Tischtennis am 30.06.2021

276
Hallo zusammen, nach langem hin und her ist es nun tatsächlich soweit dass wir auch „schon“ wieder trainieren dürfen… Trainingsstart ist Mittwoch, der 30.06.2021 zu den gewohnten Zeiten (auch Donnerstags). Da wir aktuell eine Inzidenz von deutlich...
WEITERLESEN

Spielzeit bis Jahresende unterbrochen – Saison 2020/21 als Einfach-Runde

580
Hallo zusammen, es dürfte niemanden überraschen, hier (click me) die offizielle Meldung vom Verband. Unterbrechung der Saison bis mindestens 31.12.2020. Gleiches wird auch für die Sperrung der Halle für das Training gelten. Grüße und bleibt gesund...
WEITERLESEN

Training und Wettkampfgeschehen

544
Liebe Sportkammeraden, aufgrund den hohen Corona Neuinfektion und der daraus resultierenden Corona-Verordnung, wird das Trainings und Wettkampfgeschehen bis vorerst 30.11.2020 eingestellt. mb
WEITERLESEN

Herren III weiter ungeschlagen, Herren I und II verlieren gegen dieTop-Mannschaften der Liga

561
In der Bezirksliga durften die Herren I ersatzgeschwächt bei einem der Top-Teams in Weiler antreten. Erzielten die erstmalig im Doppel zusammenspielenden Elwert/Karanovic noch einen Überraschungscoup als Sie das an Nummer 1 gesetzte Doppel der...
WEITERLESEN

Ognjen Karanovic darf zur württembergischen Rangliste, Damen I und Herren IV siegen

547
Bei der Bezirksrangliste in Aulendorf belegte Ognjen Karanovic bei den Jungen U18 mit nur einer Niederlage in 9 Einzelspielen den ersten Platz und erspielte sich damit die Berechtigung zur Teilnahme beim Württembergischen Ranglistenturnier....
WEITERLESEN

Herren I starten erfolgreich in die Saison, Herren III erkämpfen wieder ein Unentschieden, Damen I mit Auftaktniederlage

517
Für die Herren I in der Bezirksliga Bodensee startete die Saison mit einem Doppelspieltag. Zu Gast hatten sie im ersten Spiel die TSG Leutkirch II. Der Einstieg in die Partie war perfekt, alle drei Doppel gingen an Mecka. Während Senf/Elwert und...
WEITERLESEN

Erster Spieltag für die Damen II

503
Zu Gast hatten die Damen II in der Bezirksklasse Bodensee die Damen vom TTV Wolpertswende. Leicht dezimiert aber mit der Erfahrung von 2 Jahren Herrenspiele traten die Gäste selbstbewusst an. Zwar gewannen Schwarzenberger/Lang ihr Auftaktdoppel...
WEITERLESEN

Saisonauftakt in Corona Zeiten

494
Mit nur zwei Trainingsabenden startete die dritte Mannschaft, in die schon früh beginnende besondere Saison, die sicher auch durch Corona beeinflusst sein wird. Zu Gast war die SG Aulendorf IV und diese führten nach den Doppeln schnell mit 2:1,...
WEITERLESEN

Trainingsneustart rückt näher !

692
ab Dienstag, den 02. Juni, dürfen öffentliche Sportanalgen auch innerhalb geschlossener Räume zu Trainings- und Übungszwecke genutzt werden. Da der Gesundheitsschutz aber weiterhin Vorrang hat, geht dies aber nicht ohne Einschränkungen und...
WEITERLESEN

Damen I durften auch am Fasnetswochenende spielen

617
Für die Damen I ging es am Fasnetssamstag nach Bad Schussenried zum unmittelbaren Tabellennachbarn in der Landesklasse. Die Gastgeberinnen hatten einen Blitzstart und führten schnell mit 4:1, lediglich Holst/Wahl konnten Ihr Doppel für sich...
WEITERLESEN

DOWNLOADS – Tischtennis

Größe: 79.24 kb
Der TSV-Flyer gibt schnell einen guten und kompakten Überblick über die Aktivitäten im TSV Meckenbeuren.
Größe: 2.10 mb
Hier können Sie Mitglied im TSV Meckenbeuren werden: Einfach Beitrittserklärung ausdrucken, ausfüllen und in der Geschäftsstelle abgeben / in den Briefkasten werfen.
Größe: 140.14 kb