TSV Meckenbeuren

Lenbachstr. 4 88074, Meckenbeuren
Geschäftsstelle 07542-1257

Vereinsgaststätte

07542-1415
Öffnungszeiten ab 06.02.2020:
Mo/Di ab 17 Uhr
Mi RUHETAG
Do/Fr ab 17 Uhr
Sa/So ab 14:30 Uhr (bei Jugend- & Aktiven-Spieltagen schon früher)



Auch dieses mal kämpften unsere Jüngsten mit ihren Mannschaften in der Bambini-, Knirpse- und Schülerliga um jeden Punkt und durchliefen die vier Stationen wieder mit viel Spaß und Begeisterung.

Beim Hindernis-Sprint mussten alle so schnell es ging über zwei Hindernisse spurten, über bzw. unter eine Hürde durch und im Slalom zurück bis zur Ziellinie.

Treffsicherheit war beim Zielwerfen gefragt. Zwei Speere und gespannte Bänder markierten das "Ziel"-Feld, wer dieses Feld traf, bekam 5 Punkte. Wer seinen Ball in die Zonen davor platzierte bekam entsprechend 1-4 Punkte, wer drüber hinaus warf, ging leider leer aus.

Auch das Reifenspringen macht immer wieder Spaß. 4 Reifen wurden hintereinander in der Weitsprunggrube platziert, Je weiter man in den nächsten Reifen sprang, desto mehr Punkte gab es natürlich.

Als Staffel haben die Kressbronner eine Balltransport-Staffel gewählt: In einer bestimmten Zeit mussten die Kinder nacheinander einen Ball aus einer Kiste holen und zur Startlinie bringen. Wenn alle 10 Bälle im Ziel waren, mussten sie wieder zurückgebracht werden. Manche waren von uns sogar so schnell, dass sie in der vorgegebenen Zeit sogar 15 Bälle schafften......

Der 4. und letzte Termin findet im Rahmen der Kreismeisterschaften in Meckenbeuren am Sa. 21.07.2012 statt. Hier werden die Kinder einen 3-Kampf absolvieren (50m/Ball/Weit) und mit der Mannschaft eine Staffel laufen. Beginn ist für die C-/D-Schüler (2001 und jünger) um 13:30 Uhr. Hier wird es für alle Teilnehmer zum Abschluss eine Urkunde geben und diejenigen, die zum dritten Mal teilgenommen haben, erhalten ihre Medaille.

(Die älteren B-Schüler starten bereits ab 12:00 Uhr mit dem 4-Kampf).

 

Baden-Württemb. Seniorenmeisterschaften in Ellwangen am 24.06.2012

 

 

Klaus Bodenmüller (M40) hat die Leichtathletikgemeinschaft östlicher Bodenseekreis bei den Baden-Württembergischen Seniorenmeisterschaften der Leichtathleten in Ellwangen an der Jagst am vergangenen Wochende äußerst erfolgreich vertreten. Nach seiner längeren Verletzungspause hat er seinen Trainingsrückstand wieder gut aufgeholt und zeigt sich wieder sehr gut in Form.

 Unser C-Schüler-Trainer startete erstmals bei Landesmeisterschaften für die LGöBK. Über 400 Meter sicherte sich Klaus am Samstag in einer guten Zeit von 53,45 Sekunden den ersten Platz.

Am Sonntag kämpfte er in seinem 800 Meter-Lauf gegen den starken böigen Wind und gegen immer schwerer werdende Beine. Am Ende erreichte er in 2:05,54min das Ziel und wurde herfür wiederum mit einer Goldmedaille belohnt.

Herlichen Glückwunsch!

Hier gibt es alle Ergebnisse: http://www.ladv.de/ergebnis/datei/8171

 

Am vergangenen Wochenende fanden in Winnenden für die B-Schülerinnen (U14/W13+12) die Bestenkämpfe im 4-Kampf (75m/Weit/Hoch/Ball) statt.

Lea Göser und Sarah Marschall konnten sich mit Annika Whitter aus Tettnang im Vorfeld in der Einzelwertung (1.700Pkt.) qualifizieren.

Gemeinsam mit Selina Ströbele und Julia Vorrath (alle W13) reisten sie als 4-Kampf-Mannschaft an, um sich mit den Besten aus Württemberg zu messen. Für alle die erste Chance, bei einem so großen Wettkampf dabei zu sein. Entsprechend groß war das Teilnehmerfeld, es wurden zu den Einzelstartern jeweils 30 Mannschaften (M12/13 + W12/13) zu den Meisterschaften zugelassen. Schade für Annabel Hölzle, die zu diesem Zeitpunkt mit ihrer Schulklasse auf Sylt weilte (aber sicherlich genauso viel Spaß hatte..)

Nach dem spannenden Wettkampf gab es sehr große Freude bei der Siegerehrung: die 4-Kampf-Mannschaft der B-Schülerinnen der LG Östl. Bodenseekreis belegte den 6. Platz mit 5.253Pkt. (In die Punktewertung kamen Annika Whitter, Lea Göser und Sarah Marschall)

Gut in Form zeigte sich wieder Lea Göser: Im Hochsprung bestätigte sie wieder ihre Bestleistung von 1,40m, zeigt hier aber doch noch großes Potential. Neue persönliche Bestleistungen gab es auch im 75m-Lauf mit 10,60sec. und im Weitsprung mit 4,39m. Punkte verlor sie allerdings beim Ballwurf und blieb mit 25,5m unter ihrem Können. Mit 1.740Pkt. blieb Lea nur ganz knapp unter ihrem bisherigen Ergebnis.

Kritisch war der Start von Sarah Marschall, die sich zu Beginn der Pfingstferien einen Bänderriss am Knöchel zuzog und sich deshalb erst wenige Tage vor dem Wettkampf mit wenig Belastung vorbereiten konnte.

Nachdem Sarah bei der ersten Disziplin, dem Hochsprung dieses Mal über 1,24m nicht hinauskam, ging sie mit viel „Respekt“ zum 75m-Lauf. Trotz ihrer Verletzung lief sie überraschend Bestleistung: 10,38sec. wurden für sie gestoppt. Auch im Ballwurf konnte sie zulegen und warf den 200g-Ball auf 28,5m (PB). Beim Weitsprung sprang sie im letzten Versuch noch auf 4,24m und konnte so mit ihrem Endergebnis sehr zufrieden sein. Insgesamt sammelte sie 1.672Pkt. und war glücklich, dass sie den 4-Kampf durchgehalten hat.

Auch Julia Vorrath konnte sich freuen. Für sie gab es eine deutliche Leistungssteigerung (8cm) im Hochsprung und übersprang (endlich) 1,24m. Mit 11,20sec. über 75m, 4,00m im Weitsprung und 25m im Ballwurf blieb sie annähernd bei ihren Möglichkeiten. Mit insgesamt 1.530Pkt. konnte sie ihr bisheriges 4‑Kampf-Ergebnis verbessern.

Selina Ströbele bestätigte ihr Können. Mit 11,42sec. über 75m, 3,77m im Weit, 1,16m im Hoch und 26m im Ballwurf blieb sie zwar unter ihren Bestleistungen und mit 1.473Pkt. unter ihrem letzten Ergebnis, aber es war ein tolles Erlebnis, bei so großen Meisterschaften mit der Mannschaft dabei sein zu können.

Auch für Annika Whitter aus Tettnang hatte reichlich Grund zur Freude: Mit 1,40m im Hochsprung verbesserte sie deutlich ihre Bestleistung. Bei 1,44m fiel sie so unglücklich auf die Latte, dass eine weitere Höhe nicht mehr drin war. Ihre Sprintschnelligkeit bestätigite sie wieder beim anschließenden 75m-Lauf. Sie sprintete nach 10,23sec. ins Ziel. Auch beim Ballwurf konnte sie sich steigern und warf den 200g-Ball auf 31,5m. Aufgrund ihrer Verletzung am Rücken fand sie dieses Mal beim Weitsprung nicht ganz den Rhythmus, sprang aber trotzdem sehr gute 4,45m. Annika verbesserte sich mit 1.841Pkt. gegenüber ihrem letzten 4-Kampf um über 70Pkt.

     

     

Auf der Heimreise gab es einen kleinen Abstecher in eines der bekannten Amerikanischen Fast-food-Restaurants... und wir ließen es uns schmecken :D

  

 

Herzlichen Glückwunsch zum 6. Platz und euren tollen Ergebnissen!

Alle Ergebnisse unter: http://www.ladv.de/ergebnis/datei/8151#Weibliche-Jugend-U14--4-Kampf

 

Zum 2. Termin der Bambini-Liga 2012 trafen wir uns in Friedrichshafen im VfB-Stadion. Dieses Mal hatten wir noch gute Verstärkung für die Mannschaften bekommen.... jetzt haben wir 5 Mannschaften am Start.

Bei den jüngsten, den Bambinis (Jg. 2005 u. jünger) stärkten Lars Strasser und Niklas Bucher unsere "Wadenbeißer".

Damit wir keine Strafpunkte (Punktabzug wegen Mannschaftsüberbelegung) bekommen, beschlossen wir kurzfristig, bei den Knirpsen (Jg. 2004+2003) die Mannschaft "schnellen Sprinter" zu teilen und eine neue Gruppe zu eröffnen, die "Raketenblitze". Zu den Raketenblitzen gehören nun Robin Fischer, Julian Schwarzenbacher mit ihren neuen Mannschaftskameraden Til Mauritz Bruch und Jan Strasser. Lina Butz konnte noch zu den "schnellen Sprintern" reinrutschen.

Bei den Schülern (Jg. 2001+2002) freute sich das "Team Muskelkater" auf Verstärkung: Pepe Dreysig.

Dieses Mal gab es eine "Einbein-Hüpf-Staffel"... innerhalb von 2 Minuten mussten die Kinder so oft es ging als Pendelstaffel einbeinig durch 8 bzw. 10 Reifen hüpfen, je nach Altersgruppe. Die ersten 4(5) Reifen mit rechts, die nächsten 4(5) Reifen mit links.... und abklatschen....

...erst das eine Bein...

...bei der Hälfte Beinwechsel...

...dann das andere...

...einbeinig hüpfen....

 

...oder auch nicht... :)

...schaffen wir noch eine Runde

in der Zeit?...

Beim Hütchenabwerfen wurde gestoppt, wie lange die Mannschaft braucht, die 5 Hütchen vom Kasten abzuwerfen. Tennisbälle waren genug vorhanden. Überaus glücklich trafen unsere "schnellen Sprinter", die innerhalb kürzester Zeit alles abräumen konnten. Auch die anderen Mannschaften hatten gute Treffer, auch wenn es manchmal schien, dass das letzte Hütchen festkleben würde...

  
  
  
   
     ... Treffer ! ! ! !

Bei der Hindernisstaffel ging es durch einen langen Parcours, im Rhythmus über das geschlängelte lange Tau, im Hürdenlauf über die Bananenkisten, unter einer Hürde unten durch und im Slalom durch die Hütchen bis zum nächsten Staffelläufer...

     

    

    

   

  

  

Der Memory-Sprint wurde kurzfristig in die kleine Gymnastikhalle unterhalb der Tribüne verlegt, da der Wind ständig alle Kärtchen durcheinander blies. Im Kurzsprint mussten die Kinder so schnell es ging die passenden Memory-Karten zusammenfinden..... clever, wenn man sich mit den Mannschaftskameraden abspricht und erzählt, welches Bildchen man an welcher Stelle aufgedeckt hat.... :) ... So ging es viel schneller und eine Mannschaft von uns war so schnell fertig, dass sie am Ende noch eine Zeitgutschrift von 20 Sekunden bekamen ... prima... natürlich auch perfekt, wenn man den Memory-Sprint schon öfters in Klaus' Training durchgeführt hat :D.

Jedenfalls hat es wieder richtig viel Spaß gemacht.... der nächste Termin findet am

Montag, 25.06.2012 ab 17.00 Uhr in Kressbronn auf dem Sportplatz statt (bei der Parkschule).

 

  

   

       

      

   

       

Hier nochmals unsere Teams:

Bambinis (2005 u. jünger):

WadenbeißerLinus Hirscher, Marwin Hafner, Jonas Fischer, Benjamin Fischer, Romy Butz, Lennard Butz, Lars Strasser, Niklas Bucher
Schnelle Raser
Heiko Traub, Lukas Rick, Marie Springer, Emily Maisel, Jana Schwarzenbacher, Adrian Schneider
 

Knirpse (2003+2004):

Schnelle Sprinter
Pauline Smigoc, Niklas Hirscher, Annika Rick, Lina Butz (Maria Heine, Robin Fischer, Julian Schwarzenbacher)
Raketenblitze
Robin Fischer, Julian Schwarzenbacher, Til Mauritz Bruch, Jan Strasser
 
Schüler (2001+2002):
 
Team Muskelkater
Lorenz Stojanovic, Tim Karstens, Svenja Erath, Katharina Wurster, Pepe Dreysig

 

Mit einer großen Mannschaft sind die Leichtathleten des TSV Meckenbeuren zu den Kreismeisterschaften in Immenstaad angereist. Für die A-Schüler (1997/1998)  wurden die Blockwettkämpfe durchgeführt, d. h. neben den Disziplinen 100m, Weit, 80m Hürden konnte entweder im Block "Sprint/Sprung" Hochsprung und Speerwerfen bzw. im Block "Wurf" Diskus und Kugel dazugewählt werden.

Für die B-Schüler (1999/2000) gibt es seit diesem Jahr nur noch den "Basis-Block", der dem bisherigen Block "Lauf" entspricht. Er besteht aus 75m, Weit, Ball sowie 60m Hürden und dem 2000m-Lauf. Da wir in unserem Training nicht unbedingt auf die Langstrecke trainieren, gab die Trainerin Gisela Hölzle von vornherein die Anweisung, dass wir unseren Schwerpunkt auf die ersten vier Disziplinen legen und die 2000m-Strecke als "Sportabzeichen-Abnahme" sehen. Die Strecke und vorallem die Tempogestaltung erwies sich daher für manch eine als schwierig. Im Rahmenprogramm wurde zudem noch die 3-Kampf-Wertung angeboten (75m/Weit/Ball).

Dieses Jahr wurden gleichzeitig auch die Kreismeisterschaften in den Einzelwertungen für die Jugendlichen und die Aktiven angeboten.

 
(Die Mannschaft der LG Östl. Bodenseekreis, es fehlen Jasmin Birkenmaier u. Klaus Bodenmüller)
 
Bei der A-Schülerin Nathalie Wurster (W14) lief der Blockwettkampf "Sprint/Sprung" leider nicht wie gewünscht. Trotzdem konnte sie sich wenigstens beim Speerwerfen deutlich steigern. Mit einem "Frust"-Wurf schaffte sie am Ende 23,60m und verbesserte ihre persönliche Bestleistung über 2m.
 
Lukas Bodenmüller (M15) starte beim Block "Wurf".  Auch er schlug sich tapfer und absolvierte seinen ersten Hürdenlauf.  Lukas konnte gut lachen: Mit 9,85m beim Kugelstoßen und 28,11m beim Diskuswerfen konnte er neue persönliche Bestleistungen aufstellen. Mit 2.217Pkt. wurde er am Ende Kreismeister in seiner Klasse.
 

Leider hatten wir gerade im B-Schüler-Bereich einige Ausfälle, sodass am Ende nur noch Timo Weishaupt den Blockwettkampf beenden konnte. Felix Marschall, Jakob Schimmels und Marco Weishaupt mussten verletzungsbedingt den Wettkampf vorab beenden. Schade für die Mannschaftswertung. Trotzdem gab es jede Menge neue persönliche Bestleistungen (PB).

    

Timo Weishaupt wurde Vizemeister mit 1.512 Pkt. Am meisten Punkte sammelte er beim Weitsprung mit 4,10m (PB). Auch beim Ballwurf verbesserte er sich auf 29,5m. Seine weiteren Ergebnisse: 75: 12,86sec, 60mHü: 12,95sec, 2000m: 9:28,69. Sein Zwillingsbruder Marco stellte ebenfalls neue Bestleistungen auf: Sehr erfreulich die Steigerung im Wurf auf 32m, im Weitsprung auf 3,71m und über 60m Hürden auf 13,21sec. Im 75m-Lauf lief er 12,84sec. Doch nachdem er die Hürden noch mit Schmerzen lief, konnte er den 2000m-Lauf nicht mehr antreten.

Jakob Schimmels konnte beim 75m Sprint mit 11,69sec und beim Weitsprung mit 4,02m deutlich seine persönlichen Bestleistungen steigern. Den Ball warf er auf 26,5m und musste danach den Wettkampf ebenfalls abbrechen.

  

Unsere sechs B-Schülerinnen (W13) kämpften sich alle durch den Basis-Blockwettkampf und konnten am Ende alle stolz darauf sein, bis zum Ende durchgehalten zu haben, teilweise auch unter Schmerzen. Von 8 Teilnehmerinnen in der Klasse W13 waren sechs Starterinnen von uns! Am Ende wurden alle Punkte zusammengezählt. Annabel Hölzle, Lea Göser, Sarah Marschall, Julia Vorrath und Selina Ströbele durften am Ende in der Mannschaftswertung als Kreismeister auf dem Siegertreppchen stehen. In der Einzelwertung wurde Annabel Vizemeisterin und Lea belegte den 3. Platz

.

Auch hier gab es jede Menge persönliche Bestleistungen. Alle Athletinnen konnten z. B. ihre Bestzeiten beim 60m-Hürdenlauf steigern:
Lea: 11,17sec., Annabel: 11,28sec., Sarah: 11,30sec., Julia: 12,22sec., Selina: 12,81 und Johanna K.: 13,28.
 

Gerade für Johanna Karcher war es der erste große Wettkampf und um so erfreulicher ihre Leistungen und dass sie bis zum Ende durchgehalten hat.

Bestleistungen gab es auch für Julia beim 75m-Sprint (11,13sec.) sowie im Ballwurf für Lea (30,5m), Annabel (29m) und Sarah (26m)

In der Endwertung sammelte Annabel 2.022Pkt.(2.), Lea 1.983Pkt.(3.), Sarah knapp dahinter 1.976Pkt.(4.), Julia 1.892Pkt. (5.), Selina 1.806Pkt.(7.) und Johanna K. 1.632Pkt. (8.)

             
                                                                                                                                          ...2000m und keinen Schritt weiter!    :)
 

Im Rahmenprogramm, dem 3-Kampf (75m/Weit/Ball) starteten Johanna Smigoc und Chiara Schneider (beide W13) sowie Simon Sauter (M13) und sein Bruder Fabian Sauter (W12).

Auch hier gab es Bestleistungen. Chiara steigerte sich beim 75m-Lauf sowie beim Weitsprung und Fabian beim Weitsprung (3,75m) und dem Ballwurf (22m). Sein Bruder Simon zeigte nach sehr langer Trainingspause ebenfalls schon wieder erfreuliche Ergebnisse.

Am Ende durfte Johann Smigoc (W13) auf das Siegerpodest stehen, mit 839Pkt. wurde sie Dritte vor Chiara Schneider mit 763Pkt. Fabian Sauter (M12) belegte mit 810Pkt. den zweiten Platz, sowie sein Bruder Simon bei den 13jährigen Schülern Platz 4.

    

In der Jugendklasse startete Jasmin Birkenmaier (W16) und zeigte sich sehr gut in Form. Mit 16,09sec. über die 100m Hürden, 1,40m im Hochsprung, 13,33sec. im 100m-Lauf und 4,80m im Weitsprung war sie mehr als zufrieden und freute sich vorallem über ihre Steigerung im Hürdenlauf, den sie das erste Mal im 3er-Rhythmus bis zum Ende laufen konnte.

Klaus Bodenmüller (M40) startete heute nur über die 100m-Strecke. Nach12,52sec kam er ins Ziel, musste dann aber auch verletzungsbedingt den 800m-Lauf absagen.

Alle Ergebnisse gibt es unter: http://www.ladv.de/ergebnis/datei/7529

Wettkampf-Impessionen...

 
 
 
 
       
 

      

    ...und eine kleine "Belohnung" zwischendurch....

   

   

   

   

    

   

  

...und unsere LGÖBK-Freunde vom SV Kehlen

  

     

 

 

 


NEWS – Leichtathletik & Turnen


 

Mehrkämpfer beenden die Wettkampf-Saison mit Top-Ergebnissen

190
Zum Abschluss der Saison durften wir am ersten Oktober-Wochenende im Nachbarkreis mit einer kleinen Auswahl von Athleten an den Mehrkampfmeisterschaften des Kreises Ravensburg teilnehmen. Am Samstag starteten unsere U16-Mädels Mara Kleiner (W15)...
WEITERLESEN

Schülerwettkampf in Spaichingen

161
Nachdem in den letzten Wochen vornehmlich die älteren Leichtathleten wieder auf Wettkämpfen waren, fand endlich auch mal wieder ein Schülerwettkampf statt. Aus diesem Grunde fuhren die 11jährigen Athleten Maren Scholz, Kimberly Schaer, Maja und...
WEITERLESEN

Rebekka Feirle startete beim Leichtathletik-Ländervergleichskampf in Aichach

185
Der Leichtathletikverband Bayern war in diesem Jahr Ausrichter des Leichtathletikvergleichskampfes der unter 16jährigen Schülerinnen und Schüler aus Bayern, die gegen die Verbände Hessens und Württembergs antraten. Die Auswahl der Athleten hierfür...
WEITERLESEN

Quentin Roth gewinnt drei IBL-Meisterschaftstitel

196
Am vergangenen Wochenende fanden in Engen die IBL-Meisterschaften der Schüler U16 und jünger statt (IBL = Internationale Bodensee Leichtathletik). Mit von der Partie war der 13jährige Quentin Roth (U14), der in den Disziplinen Hochsprung, 75m und...
WEITERLESEN

Eis für alle beim letzten Training vor den Sommerferien

286
Beim letzten Training vor den Sommerferien gab es für unsere Trainingsgruppen eine kleine Überraschung: kurz vor Ende stand „plötzlich“ der Eiswagen auf dem Sportplatz. Große Begeisterung bei den großen und kleinen Athleten; alle durften sich ein...
WEITERLESEN

Rebekka Feirle überzeugt bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Ulm

321
Im Ulmer Donaustadion fanden am 21.07.2021 die Württembergischen Meisterschaften der unter 16jährigen statt. Mit dabei war Rebekka Feirle in der Altersklasse W14, die sich im 100 und im 800 Meter Lauf sowie im Weitsprung für dieses Event...
WEITERLESEN

Quentin Roth wird Württembergischer Vizemeister 2021 im 4-Kampf

381
In Dagersheim wurden die Württembergischen Bestenkämpfe 2021 der Altersklasse U14 im 4-Kampf ausgetragen. Vom TSV Meckenbeuren hatte sich Quentin Roth (M13) hierfür qualifiziert. Quentin hatte einen richtig guten Tag und überzeugte nicht nur mit...
WEITERLESEN

Top-Leistungen bei den Offenen Kreismeisterschaften in Albstadt

301
Der weite Weg nach Albstadt hat sich gelohnt. Als weiteren Testwettkampf zur Vorbereitung auf bevorstehende Meisterschaften nutzten drei unserer Nachwuchsathleten und starteten am 03.07.2021 bei den Offenen Kreismeisterschaften in Albstadt....
WEITERLESEN

TSV-Athleten beim Konstanzer Läufertag

251
Unter Pandemiebedingungen geeignete Wettkämpfe zu finden ist immer wieder eine Herausforderung, da aufgrund der Vorgaben nur wenige Disziplinen angeboten werden. Am 26.06.2021 stand für unsere Wettkämpfer der Konstanzer Läufer-Tag auf dem Programm....
WEITERLESEN

Trotz Corona-Lockdown zu starken Bestleistungen im Juni 2021

480
Wettkämpfe während der Pandemie sind Mangelware und finden, wenn überhaupt, in abgespeckter Form statt. Das heißt für unsere Wettkämpfer, dass meist lange Anfahrtswege in Kauf genommen werden müssen. Dies ist die einzige Möglichkeit, um sich für...
WEITERLESEN

Einladung zur Abteilungsversammlung 2020

1335
Liebe Mitglieder der Abteilung Leichtathletik, wir laden euch herzlich ein zur Abteilungsversammlung 2020 am Dienstag, 27.10.2020, 19:12 Uhr im Vereinsheim des TSV Meckenbeuren (Nebenraum) Wir freuen uns auf euer Kommen!
WEITERLESEN

Trainerfortbildung in Langenargen

968
Gleich 5 Trainer der Leichtathletikabteilung des TSV Meckenbeuren haben am 19. Oktober 2019 bei der Fortbildung des Württ. Leichtathletikverbandes Kinderleichtathletik Teil 2 in Langenargen teilgenommen. Klaus Bodenmüller, Agnes Zwisler, Gisela...
WEITERLESEN

Kinderleichtathletik-Bezirksfinale in Bad Waldsee (06.10.2019)

2943
200 Kinder aus ganz Oberschwaben waren am vergangenen Wochenende in Bad Waldsee beim Oberschwäbischen Bezirksfinale der Kinderleichtathletik am Start. Nur die jeweils 2 besten Mannschaften der Kreisausscheidungen reisten ins dortige...
WEITERLESEN

Schülerhütte 2019 in Bromatsreute

1224
Nach zwei Jahre ging es mit den jüngeren Schülern der LG-Vereine vom 11.-13.10.2019 nach Bromatsreute auf die Hütte. Dort, wo sich Fuchs und Hase "gute Nacht" sagen und jeder glaubt, er ist auf dem "falschen Weg", dort liegt die Hütte am Wald,...
WEITERLESEN

Überraschungen bei den IBL-Mehrkampfmeisterschaften 2019

1480
Richtige Überraschungen gab es bei den IBL-Mehrkampfmeisterschaften am 28.+29.09.2019 in Weingarten, die für die Altersklassen U14 bis zu der Aktivenklasse ausgetragen wurden (IBL = Internationale Bodenseeleichtathletik der...
WEITERLESEN

DOWNLOADS – Leichtathletik & Turnen

Größe: 79.24 kb
Der TSV-Flyer gibt schnell einen guten und kompakten Überblick über die Aktivitäten im TSV Meckenbeuren.
Größe: 2.10 mb
Hier können Sie Mitglied im TSV Meckenbeuren werden: Einfach Beitrittserklärung ausdrucken, ausfüllen und in der Geschäftsstelle abgeben / in den Briefkasten werfen.
Größe: 140.14 kb